#KangenWasser im #SPORT

 

 

#pH-Wert und #sportlicheBetätigung

Spitzen-Athleten und Sporttrainer wissen, dass geringe Änderungen im pH-Wert erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Gesundheit, das Wohlbefinden, das Gewicht, die Fähigkeit zu trainieren, die athletische Leistung haben und für Erschöpfungszustände und Schmerzen verantwortlich sind. Muskeln arbeiten am besten, wenn der pH-Wert niedrig ist. Im Ruhezustand haben die Muskeln einen pH-Wert um 6.9, während er beim Arterienblut bei etwa 7,4 liegt.

Wenn wir uns bewegen, entsteht Milchsäure, Benztraubensäure und CO2. Diese wirken sich in den Muskeln pH-Wert senkend aus. Je härter wir trainieren, desto schneller werden die Muskeln sauer. Dieser Umstand verursacht Erschöpfung. Diese Anhäufung von Säuren begrenzt die Produktion des ATP (Adenosintriphosphat), des Energiemoleküls, und unterbricht die für die Energieproduktion erforderliche Enzymaktivität. Zum Beispiel begrenzt das Enzym Phosphofructokinase in den Muskeln die Verwertung von Glykogen. Wenn der pH-Wert im Muskel unter 6,5 fällt, arbeitet alles nicht mehr zusammen. Indem die Säure direkt die Kontraktion der Muskelfasern verhindert, wird die Muskelkraft reduziert.

zum SHOP

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist e1bf3150af.jpg

Ausdauer- und Eliteathleten sollten auf eine gesunde pH-Wert-Balance achten“, sagt Robert Burns, PhD. Er führt aus, dass der Anhäufung von Milchsäure (was einen Überschuss an Wasserstoffionen bedeutet) Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Wenn der Körper Nahrung verbrennt, entsteht saurer Abfall, der durch die Lungen, Nieren (Urin) und die Haut ausgeschieden oder neutralisiert werden muss. pH-Wert-Balance und Säurepuffer sind für die menschliche Gesundheit enorm wichtig, weil sie die Verlangsamung des Alterungsprozesses gewährleisten“, erklärt er weiter. Athleten, Trainer und Ärzte für ganzheitliche und traditionelle Medizin schenken diesem Thema große Aufmerksamkeit. „Wir sind in der Lage, die negativen Effekte, welche die Acidose bei den Athleten verursacht, abzufangen oder zu verlangsamen. Ebenso die vielen verschiedenen Krankheiten, welche durch die Acidose verursacht werden und eine allgemeine Bedrohung sind.“, fügt er hinzu.

Der Nutzen umstrukturierten, #ionisiertenWassers liegt in der #Verbesserung der #Wettbewerbsfähigkeit und der #allgemeinenLeistung bei den #WeltklasseAthleten. Eine Ernährung, welche die Basizität unterstützt, wird ebenfalls von Sport-Ernährungsberatern empfohlen. Das Trinken umstrukturierten, ionisierten Wassers wird die Säurebildung in den trainierten Muskeln hemmen, intensiveres Training ermöglichen und die Erholungsphase verbessern.

Die meisten Menschen inklusive der meisten Athleten nehmen eine nicht ausreichend alkalische Mineralstoffe enthaltende Nahrung, wie Nüsse, Früchte und Gemüse zu sich. Ihre Ernährung enthält hohe Werte von Säure bildenden Inhaltsstoffen. Die Rede ist von Fleisch, Fisch, Geflügel, Eiern und Milchprodukten. Wegen dieser Unausgewogenheit in der Ernährung sind diese Personen dem Risiko einer Acidose ausgesetzt, welche die allgemeine Gesundheit und die sportliche Leistungsfähigkeit beeinflusst. Da eine angemessene Hydration ebenfalls ein Schlüsselfaktor bei der Vermeidung von Müdigkeit ist, hilft das Trinken umstrukturierten, ionisierten Wassers vor, während und nach dem Sport.

zum SHOP

#Physiologie – #umstrukturiertes, #ionisiertesWasser

Umstrukturiertes, ionisiertes Wasser weist mehrere #wertbestimmendeEigenschaften auf

►          #niedrigeOberflächenspannung

►          #verringerteGröße #seinerClusters

►          #negativesOxidationsReductionsPotential (#ORP)

►          aus #Hydroxylionen und #ionischenAlkalineMineralien resultierender #alkalischer pH-Wert

►          Quelle für #wertvollesBlutBikarbonat

Gemäß vielen Experten ist die #Bikarbonatbildung fördernde Eigenschaft die wichtigste des umstrukturierten, ionisierten Wassers. Wenn wir älter werden, verlieren wir #Bikarbonat. Das Bikarbonat ist deswegen wichtig, weil es der Organismus als Säurepuffer benötigt.

Wenn wir davon sprechen, dass wir unseren Körper alkalisch machen, dann meinen wir nicht notwendigerweise eine Erhöhung des pH-Wertes bei Speichel oder Urin. Den Körper alkalisch zu machen, bedeutet die Menge an #BikarbonatPuffern zu erhöhen, damit diese der Flüssigkeit um die #Zellen herum — der „inneren See“ —  zur Verfügung stehen können. Der pH-Wert des Blutes verändert sich hierbei nicht, aber das Vermögen unseres Körpers, die #Säuren zu neutralisieren, erhöht sich.

zum SHOP

Im #SPORT sind Sie laufend #übersäuert?

Wenn Ihre Zellen, Ihr Gewebe und die Körperflüssigkeiten übersäuert sind, dann könnten Sie das an folgenden Symptomen merken:

►          leicht müde und erschöpft

►          Schwierigkeit, klar zu denken (Gedankennebel)

►          man entwickelt einen pessimistischen Ausblick auf das Leben

►          Fehlen von Hoffnung, Energie und Vitalität

►          öfter erkältet, Erkältungskrankheiten, Allergien und Atmungs-Wehwehchen

►          Steifheit, allgemeine Schmerzen und Arthritis

►          chronische Erschöpfung, chemische Sensitivitäten oder Fibromyalgie

►          chronische medizinische Langzeitprobleme, wie Bluthochdruck, autoimmune Unregelmäßigkeiten, Krebs, Herzbeschwerden, Diabetes oder Entzündungen

►          toxin- und schwermetallbelasteter Organismus

Wenn ein Körper übersäuert ist, hält er Schwermetalle wie Quecksilber, Blei oder Kadmium fest. Schwermetalle wiederum verursachen eine hohe oxidative Belastung, die den Körper weiter übersäuert. Schwermetalle sind die Folge von vielen degenerativen Phänomenen. Sogar eine minutenweise Belastung ist für den Körper ungesund.

Die Anwendung umstrukturierten, ionisierten Wassers hat gezeigt, dass es infolge seiner Tendenz, sich mit Säuren und Toxinen inkl. Schwermetallen zu binden, eine sofortige entgiftende Wirkung entfaltet. Wenn man damit beginnt, umstrukturiertes, ionisiertes Wasser zu trinken, können klassische Entgiftungserscheinungen auftreten wie z. B. Juckreiz, Kopfschmerzen oder andere Schmerzen.

zum SHOP

 

#Symptome von #toxischerÜbersäuerung nicht nur im #SPORT…

►          Kopfschmerzen

►          Muskelschmerzen

►          Depressionen

►          Allergien

►          Geruchsempfindlichkeit

►          chronische Infektionen

►          allgemeine Schmerzen

►          Gedächtnisverlust

►          Erschöpfung

►          ständige Erkältungen

zum SHOP

Vier gute Gründe aufbereitetes, #ionisiertesWasser (nicht nur im SPORT) zu trinken

  1. #Erhöhung der #Flüssigkeitszufuhr
    Der Prozess der Ionisation reduziert die Anzahl der Wassermoleküle in den Cluster um zwei Drittel. Wasser wird zu „lebendem“ Wasser. Ein solches Wasser wird — weil die Größe seiner Cluster kleiner ist als die von gewöhnlichem Wasser und sie mehr eine sechseckige Struktur haben — 6-mal schneller absorbiert als aus dem Wasserhahn fließendes oder in Flaschen abgefülltes.
  2. #Ausgleich des pH-Wertes im Körper
    der pH-Wert solchen Wassers wird bei der Ionisierung dadurch erhöht, indem die Wasser-Moleküle (H2O) aufgespaltet werden. Bei diesem Prozess entstehen H+Ionen (Wasserstoff mit einem positiv geladenen Teilchen) und OH-Ionen (Hydroxylgruppe mit einem negativ geladenen Teilchen) sowie ionische alkalische Mineralien. Dieser Überfluss an OH- Ionen erhöht den Bikarbonat-Vorrat im Blut. Säuren und Toxine können hierdurch neutralisiert und ausgeschieden werden.
  3. Erhöhung des Blutsauerstoffgehaltes
    Frisch hergestelltes ionisiertes Wasser enthält eine Fülle von Hydroxyl-Ionen (OH‑), die freie Elektronen an instabile sauerstofffreie Radikale abzugeben imstande sind, sodass daraus dann stabile Sauerstoffmoleküle werden. Gemäß Expertenmeinung erhöht das regelmäßige Trinken von aufbereitetem ionisiertem Wasser die Menge an gelöstem Sauerstoff im Blut. Stabiler Sauerstoff (ein nicht reaktives Sauerstoffmolekül mit gleichmäßig gepaarten Elektronen und nicht elektrisch geladen) gibt uns mentale Wachheit, ist belebend und den Körper energetisierend.
  4. #Neutralisierung #freierRadikale Aufbereitetes, ionisiertes Wasser mit einer Fülle von Hydroxyl-Ionen (OH-) stellt Extra-Elektronen zur Verfügung, welche in der Lage sind, die destruktiven, durch den Körper zirkulierenden freien Radikale zu neutralisieren. Aufbereitetes, ionisiertes Wasser weist viel negatives ORP (Oxidations-Reduktions-Potential) auf. Dieser Umstand macht es zu einem potenten Antioxidans, das von wesentlich stärkerer Wirkung ist als jegliches auf dem Markt befindliche Lebens- oder Nahrungsergänzungsmittel

zum SHOP

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

0

Your Cart